40 Tage nach Ostern - Himmelfahrt

40 Tage nach Ostern haben wir am vielerorts zum Vatertag modifizierten Himmelfahrtstag einen Ausflug in den nahegelegenen Harz unternommen.

Leider meinte es das Wetter anfangs gar nicht gut mit uns, so dass der geplante Aufstieg zur Burg Falkenstein dem leichten Nieselregen zum Opfer fiel und wir unverrichteter Dinge vom Parkplatz unterhalb der Burg weiter in den Harz hinein gefahren sind.
Die Anzahl der durch den Wald und die Orte ziehenden Bollerwagenausflügler hielt sich in Grenzen. Dafür waren allerhand Motorrad- und Radfahrer auf den Straßen unterwegs.
Nachdem wir nach einem ansprechenden Café zunächst in Harzgerode, Günthersberge und Hasselfelde vergeblich Ausschau gehalten haben, sind wir letztendlich im niedersächsischen Braunlage fündig geworden. In der uns bereits bekannten und gut besuchten "Omas Kaffee-Stube" wollten wir uns Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Leider erfüllte der angebotene Kaffee zumindest Petras Ansprüche nicht - eigentlich hatten wir "Omas Kaffee-Stube" in etwas besserer Erinnerung. Nach einem kleinen Bummel durch die Stadt und wegen einer Umleitungen in Rübeland etwas umständlichen Heimfahrt waren wir gegen 19 Uhr wieder zuhause und auch ein bisschen froh, den Feiertag nicht auf der Couch verbracht zu haben.